Loading animation load #3
Auszeichnungen
ŠKODA fährt auf Erfolgskurs#src_text_tmpl

ŠKODA fährt auf Erfolgskurs

Die tschechische Traditionsmarke steht nicht nur bei Kunden hoch im Kurs – auch Fachleute entscheiden sich immer wieder für ŠKODA, wenn es darum geht, die Besten zu küren. Ob Leserwahl oder Tests durch Spezialisten und Organisationen: Die Modelle von ŠKODA beweisen Siegerqualitäten und belegen Spitzenplätze in zahlreichen Wettbewerben. 2017 erhielten ŠKODA Modelle unter anderem Auszeichnungen für emotionale Formensprache, überragendes Raumangebot und Familienfreundlichkeit sowie Zuverlässigkeit und Werterhalt.

So haben die Bild am Sonntag und die Automobilzeitschrift Auto Bild den neuen ŠKODA KAROQ mit dem ,Goldenen Lenkrad 2017‘ ausgezeichnet. Leser aus über 20 europäischen Ländern hatten den KAROQ mit ihrer Stimme ins Finale der Kategorie ,Kleine SUV‘ gewählt. Eine Expertenjury kürte den ŠKODA Newcomer nach anspruchsvollen Testfahrten schließlich zur Nummer eins.

Eine regelrechte Siegesserie legt ŠKODA bei der Leserwahl ‚Best Cars‘ von ,auto motor und sport‘ hin: Bereits zum elften Mal in Folge stellte die tschechische Marke einen Gewinner bei dem renommierten Award. 2017 hieß das beste Importauto der Kompaktklasse ŠKODA OCTAVIA – der vierte ‚Best Cars‘-Titel in Serie für den Bestseller aus Mladá Boleslav.

Die Leser und Online-Nutzer der ,Auto Zeitung‘ kamen bei der ,Auto Trophy‘ zum selben Ergebnis: Importfahrzeug Nummer eins in der Kompaktklasse ist der ŠKODA OCTAVIA. Darüber hinaus kürten sie das Flaggschiff der Marke, den ŠKODA SUPERB, zum besten Importmodell in der Oberklasse. Kaum auf dem Markt und schon ein Siegertyp ist auch der ŠKODA KAROQ: Die ,Auto Zeitung'-Leser wählten ihn auf Anhieb zum besten SUV bis 25.000 Euro in der Importkategorie. Insgesamt genießt ŠKODA bei der Leserschaft des Fachmagazins großes Ansehen: 2017 ging die ,Auto Trophy‘ für die beste Importmarke in Deutschland bereits zum achten Mal an den tschechischen Hersteller.

Auch Familien stehen auf die praktischen Modelle von ŠKODA Modelle: Die Leser der Fachzeitschrift ,Auto Straßenverkehr‘ und des Elternmagazins ,Leben & Erziehen‘ haben 2017 vier ŠKODA Modelle zu den ,Familienautos des Jahres‘ gewählt. FABIA COMBI, OCTAVIA COMBI, SUPERB COMBI und YETI konnten sich in fünf Kategorien als bestes Familienauto durchsetzen. Der Bestseller OCTAVIA COMBI siegte in der Gesamtwertung 15.000 bis 20.000 Euro und als bestes Importfahrzeug seiner Klasse. Der ŠKODA YETI setzte sich in der Kategorie 20.000 bis 25.000 Euro in der Importwertung durch, der SUPERB COMBI erzielte diesen Erfolg bei den Autos von 25.000 bis 30.000 Euro. Der Kleinwagen FABIA COMBI gewann die Gesamtwertung für Modelle bis 15.000 Euro. Die tschechische Traditionsmarke kommt damit seit Premiere der Leserwahl im Jahr 2011 auf insgesamt 22 Auszeichnungen.

Von den Qualitäten der ŠKODA Kombimodelle profitieren neben Familien Firmenwagenfahrer. Bei der Wahl zum ,Chef-Kombi 2017‘ wurden zwei Modelle der tschechischen Traditionsmarke gekürt: Der SUPERB COMBI gewann die Importwertung, der OCTAVIA COMBI komplettierte das Podium mit Rang drei. Beide Modelle überzeugten auch 200 Fuhrparkmanager, die bei Europas größtem Praxisvergleichstest für Firmenautos 76 Modelle in zwölf Kategorien bewerteten. Der ŠKODA OCTAVIA COMBI 1,6 TDI* siegte bei den Kompaktwagen in der Importwertung. Der ŠKODA SUPERB COMBI 2,0 TDI* setzte sich gegen die Importkonkurrenz in der Mittelklasse durch und holte den Titel ,Firmenauto des Jahres 2017‘.

Hinzu kommt ein Dreifacherfolg für ŠKODA als ,TopPerformer 2017‘: Das Fachmagazin ,Autoflotte‘ kürte ŠKODA zum besten Importeur, zeichnete das Flaggschiff SUPERB als ,Aufsteiger des Jahres‘ in der Mittelklasse aus und ernannte das große SUV KODIAQ zum ,Neueinsteiger des Jahres‘. Dass die beiden Modelle mit weiteren Qualitäten begeistern, bewiesen sie bei der Wahl zum ,Allradauto des Jahres‘: Die Leser und Leserinnen des Fachmagazins ,Auto Bild Allrad‘ wählten den ŠKODA SUPERB 4x4 zum Sieger in der Kategorie ,Allrad-Pkw bis 40.000 Euro‘. Nach sieben Topplatzierungen in der Importwertung gewann das Flaggschiff der tschechischen Traditionsmarke damit erstmals die Gesamtwertung seiner Klasse. Den Doppelerfolg für ŠKODA machte der neue KODIAQ 4x4 perfekt. Er wurde auf Anhieb zum besten Importallradler unter den ,Geländewagen und SUV bis 30.000 Euro‘ gewählt. Einen weiteren Doppelsieg erzielte das Duo beim ,Auto Test Sieger 2017‘: Der KODIAQ holte die höchste Punktzahl aller Importmodelle unter den mehr als 500 Fahrzeugen, die das monatlich erscheinende Fachmagazin ,Auto Test‘ im vergangenen Jahr verglichen und bewertet hat. Mit Platz zwei rundete der ŠKODA SUPERB COMBI den Erfolg für den tschechischen Hersteller ab. Insgesamt war es der vierte Sieg in Serie für ŠKODA.

Der ŠKODA SUPERB COMBI wird auch in Zukunft ein ebenso ausgezeichnetes Preis-/Wertverhältnis aufweisen wie als Neuwagen – das ist das Ergebnis der halbjährlichen Restwertprognose von Focus Online in Zusammenarbeit mit den Marktforschern von bähr & fess forecasts. Das Flaggschiff der Marke mit dem 92 kW (125 PS) starken 1,4-TSI-Motor* in der Active-Ausstattungslinie erhielt den Vizetitel ,Restwertriese 2021‘. Der SUPERB COMBI erzielt damit unter allen Mittelklassefahrzeugen einen sehr geringen absoluten Wertverlust in Euro. Einen exzellenten Werterhalt bietet auch der ŠKODA FABIA 1,0 MPI mit 44 kW (60 PS)*: Der attraktive Kleinwagen belegte in der Kategorie ,Geringster Wertverlust in Euro‘ den dritten Platz in seinem Segment.

Noch besser schnitt der ŠKODA OCTAVIA COMBI DRIVE ab: ,Auto Bild‘ attestierte dem praktischen Bestseller der Marke den besten Werterhalt in Prozent aller Mittelklassemodelle. Bei der jährlichen Analyse des Fachmagazins und des Marktforschungsunternehmens Schwacke eroberte das beliebte Sondermodell mit dem 132 kW (180 PS)* starken 1,8 TSI-Turbobenziner in seiner Kategorie den Titel ‚Wertmeister 2017‘. Seine Besitzer profitieren bei einem möglichen Wiederverkauf nach vier Jahren vom großen Werterhalt.  

Traditionell steht ŠKODA für ein hervorragendes Preis-/Wertverhältnis. Das bestätigt auch das Ergebnis des YouGov BrandIndex. Seit 2015 befragt das Marktforschungsunternehmen YouGov im Auftrag des Handelsblatt pro Jahr rund 700.000 Verbraucher nach den Marken mit dem besten Preis-/Wertverhältnis. Auch bei der Umfrage 2017 stimmten die meisten Teilnehmer in der Kategorie ,Automobil‘ für ŠKODA. Damit macht der tschechische Fahrzeughersteller den Titelhattrick perfekt.

Zusätzlich zu den starken inneren Werten überzeugen die ŠKODA Modelle auch noch mit einem ausgezeichneten Design, das mit dem renommierten ,Red Dot Award 2017‘ geehrt wurde. Eine internationale Expertenjury hat mit dem KODIAQ und OCTAVIA COMBI gleich zwei Modelle von ŠKODA in der Kategorie ,Produkt Design‘ ausgezeichnet. Das erste große SUV der Marke und der umfangreich überarbeitete Bestseller sind nach der aktuellen Design-DNA der Marke gestaltet, die Präzision und Klarheit in den Mittelpunkt stellt. Diese trägt auch der neue ŠKODA KAROQ, den die Leser der Fachzeitschrift ,auto motor und sport‘ zum ,Autonis – Beste Designneuheit 2017‘ gewählt haben. Das Kompakt-SUV setzte sich gegen 17 Mitbewerber durch.


Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.
Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

OCTAVIA COMBI DRIVE 1,8 l TSI DSG 4x4 132 kW
innerorts 8,1 l/100km, außerorts 5,7 - 5,7 l/100km, kombiniert 6,6 - 6,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 154 - 154 g/km, CO2-Effizienzklasse D

OCTAVIA COMBI DRIVE 1,8 l TSI DSG 132 kW
innerorts 7,1 - 7,1 l/100km, außerorts 5,0 l/100km, kombiniert 5,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 133 - 133 g/km, CO2-Effizienzklasse C

OCTAVIA COMBI DRIVE 1,8 l TSI 132 kW
innerorts 7,6 - 7,6 l/100km, außerorts 5,2 - 5,2 l/100km, kombiniert 6,1 - 6,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 140 - 140 g/km, CO2-Effizienzklasse C

OCTAVIA COMBI 1,6 l TDI DSG 85 kW
innerorts 4,2 - 4,1 l/100km, außerorts 3,8 - 3,7 l/100km, kombiniert 4,0 - 3,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 105 - 102 g/km, CO2-Effizienzklasse A

OCTAVIA COMBI 1,6 l TDI 85 kW
innerorts 4,7 - 4,5 l/100km, außerorts 3,9 - 3,7 l/100km, kombiniert 4,2 - 4,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 109 - 105 g/km, CO2-Effizienzklasse A

OCTAVIA COMBI 1,6 TDI 66 kW (90 PS)
innerorts 4,7 - 4,5 l/100km, außerorts 3,9 - 3,7 l/100km, kombiniert 4,2 - 4,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 109 - 105 g/km, CO2-Effizienzklasse A

SUPERB COMBI 2,0 TDI SCR DSG 4x4 140 kW (190 PS)
innerorts 6,3 l/100km, außerorts 4,7 l/100km, kombiniert 5,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 139 - 138 g/km, CO2-Effizienzklasse B - A

SUPERB COMBI 2,0 TDI SCR DSG 140 kW (190 PS)
innerorts 5,6 l/100km, außerorts 4,3 l/100km, kombiniert 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 124 - 123 g/km, CO2-Effizienzklasse A

SUPERB COMBI 2,0 TDI SCR 140 kW (190 PS)
innerorts 5,2 l/100km, außerorts 4,3 l/100km, kombiniert 4,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 115 - 114 g/km, CO2-Effizienzklasse A - A+

SUPERB COMBI 2,0 TDI SCR 4x4 110 kW (150 PS)
innerorts 5,8 - 5,7 l/100km, außerorts 4,3 - 4,1 l/100km, kombiniert 4,9 - 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 126 - 123 g/km, CO2-Effizienzklasse A - A+

SUPERB COMBI 2,0 TDI DSG 110 kW (150 PS)
innerorts 5,5 - 5,4 l/100km, außerorts 4,4 - 4,3 l/100km, kombiniert 4,8 - 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 126 - 123 g/km, CO2-Effizienzklasse A

SUPERB COMBI 2,0 TDI 110 kW (150 PS)
innerorts 5,1 - 5,0 l/100km, außerorts 4,0 - 3,9 l/100km, kombiniert 4,4 - 4,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 115 - 112 g/km, CO2-Effizienzklasse A - A+

SUPERB COMBI 1,4 TSI 92 kW (125 PS)
innerorts 7,2 - 7,1 l/100km, außerorts 4,8 - 4,7 l/100km, kombiniert 5,7 - 5,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 132 - 129 g/km, CO2-Effizienzklasse B - A

FABIA LIMOUSINE 1,0 MPI 44 kW
innerorts 5,9 - 5,8 l/100km, außerorts 4,3 - 4,2 l/100km, kombiniert 4,9 - 4,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 110 - 108 g/km, CO2-Effizienzklasse C - B